Waldbrandgefahr in Hessen verschärft

Die Waldbrandgefahr in Hessen hat sich weiter verschärft. Wegen der anhaltenden Trockenheit hat das Umweltministerium am 2. Juli 2019, die zweithöchste Alarmstufe, Waldbrandstufe A, ausgerufen Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne größere landesweite Niederschläge bei weiterhin hohen Temperaturen, sowie eine Zunahme des Waldbrandgeschehens macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich.

Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wird u.a. sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen.

Nutzung der Grillplätze in Hohenstein untersagt!

Aufgrund der Waldbrandalarmstufe A wurde die Nutzung aller Grillplätze in Hohenstein am 04.07.2019 eingeschränkt. Das Entfachen von Grillfeuer oder anderweitigem offenen Feuer ist bei diesen Grillplätzen bis auf weiteres untersagt. Auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen ist nicht ausgeschlossen. Für diese Maßnahmen wird die Bevölkerung um Verständnis gebeten.

Die Gemeindeverwaltung und die Feuerwehr bitten zudem alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegengelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen, durch achtlos aus dem Fenster geworfene Zigarettenkippen, aus. Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

Auch Feldflächen sind betroffen

Wegen der derzeit langanhaltenden Trockenheit besteht auch eine sehr hohe Gefahr von Flächenbränden. Ein solcher Flächenbrand kann sich rasend schnell ausbreiten und sehr schnell große Flächen umfassen.

Wer einen Wald- oder Flächenbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren.

Ihr Ordnungamt