Keine Weihnachtsbaum-Sammel-Aktion der Feuerwehren

Die regelmäßige Weihnachtsbaum-Sammel-Aktion kann aufgrund der Pandemie im Januar 2021 nicht stattfinden. Da die Feuerwehren im hohen Maße systemrelevant sind und zur kritischen Infrastruktur unseres Landes zählen, hat sich die Gemeinde Hohenstein zum Schutz der Feuerwehren gegen eine Sammel-Aktion entschieden.

Ihre Weihnachtsbäume können Sie auf den örtlichen Grünschnittstellen der jeweiligen Ortsteile entsorgen. Bitte achten Sie darauf, dass sämtlicher Weihnachtsschmuck, Lametta etc. entfernt wurde.

Wir bitten um Verständnis.

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Bürgerbüro

An folgenden Tagen und Zeiten ist das Bürgerbüro leider nicht erreichbar:

Montag, 04.01. von 13:00 – 15:00 Uhr
Mittwoch , 06.01. von 13:00 – 18:30 Uhr
Dienstag, 12.01. von 13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14.01. von 13:00 – 15:00 Uhr

Gerne können Sie, wie gewohnt unter 06120-290 einen Termin vereinbaren oder uns unter buergerbuero@hohenstein-hessen.de kontaktieren. Wir werden uns Ihren Anliegen schnellstmöglich annehmen. Wir bitten um Verständnis.

Sperrmüllanmeldung 2021

Ab dem 01.01.2021 wird die Entleerung der Tonnen für Bio-, Restmüll und Papier sowie die Sammlung von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten im Kreisteil Untertaunus durch ein neues Unternehmen durchgeführt.

Die von der Firma K+R Umwelt reservierte und an den EAW weitergeleitete Telefonnummer für die Sperrmüll- und Elektrogroßgeräteanmeldung im Untertaunus sowie die Elektrogroßgerätesammlung im Rheingau ist jedoch falsch!

Bitte benutzen Sie die Telefonnummer 06124 606 999 1.

Sperrmüll und Elektrogroßgeräte können für das nächste Jahr bei der Firma K+R Umwelt auch unter www.sperrmuell-rheingau-taunus.de  online angemeldet werden.

Schließung der Gemeindeverwaltung zwischen den Jahren

Das Rathaus  ist in der Zeit vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 01. Januar 2021 geschlossen.

In dringenden Fällen (Notfällen) sind die Mitarbeiterin aus dem Bereich Friedhofsamt sowie ein Mitarbeiter des Bauhofes wie folgt telefonisch erreichbar:

Friedhofsamt:           Frau Elke Barth, Telefon       06128-945300

Bauhof:                      Herr Ralf Guckes, Telefon     0160-3635061

Malteser übernehmen Menüservice in Hohenstein

Umstellung erfolgt zum 2. Januar 2021

Die Malteser im Rheingau-Taunus-Kreis übernehmen zum 02. Januar 2021 den Menüservice für alle Ortsteile der Gemeinden Hohenstein und Aarbergen. Alle Mahlzeitenkunden die bislang von der Caritas Wiesbaden betreut wurden, können dann nahtlos durch den Malteser Hilfsdienst (MHD) weiter beliefert werden.

Simone Prohm, Dienststellenleiterin der Sozialen Dienste der Malteser in Oestrich-Winkel bedankt sich in diesem Zusammenhang bei den Bürgermeistern Matthias Rudolf (Aarbergen) und Daniel Bauer (Hohenstein) sowie deren Mitarbeiterinnen für die im Vorfeld gute Zusammenarbeit zum Wohle Ihrer Bürger, deren Versorgung mit warmen Mahlzeiten, ein großes Anliegen war und bleiben wird.

„Die Belieferung der Kunden erfolgt ab dem 02. Januar in der gewohnt zuverlässigen, qualitativ hochwertigen und leckeren Weise“, betont Simone Prohm.

„Wir haben mit den Maltesern einen zuverlässigen und erfahrenen Partner gewinnen können, dem wir die Versorgung unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger in Hohenstein anvertrauen können, wie Bürgermeister Daniel Bauer, erläuterte.

Die Malteser bieten an 365 Tagen im Jahr täglich sechs wechselnde Menüs, u.a. auch Diabetikerkost oder kleine Menüs für Senioren an, die Auslieferung erfolgt gemäß aktueller Corona-Bestimmungen in persönlichen Warmhalteboxen bis vor die Haustüre.

Erreichbar ist der Malteser-Mahlzeitendienst werktags von 8:30-14:00 Uhr unter 06723 / 68-1412 oder per Mail mms.aarbergen-hohenstein@malteser.org.

Speisepläne und Infomaterial, bzw. ein Probeessen, kann dort angefordert werden. Keine Vertragsbindung, keine Mindestabnahme

„Ganz wichtig ist uns die Flexibilität unserer Kunden. Sie entscheiden, wann und wie oft die Lieferung in der Woche gewünscht ist. Die Menüs können ganz unkompliziert bestellt werden, ohne Vertragsbindung und ohne Mindestabnahme, auch kurzfristig, beispielsweise bei Krankheit“, erklärt Simone Prohm das Konzept.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.malteser-menueservice.de.

Sirenenprobealarm

Die Warnung der Bevölkerung in einem Ereignisfall, wie z. B. einem Großbrand oder einem Unfall ist von jeder Stadt oder Gemeinde zu gewährleisten.

Um jedem das Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung vor besonderen Gefahren“ vertraut zu machen und zu überprüfen, ob die Sirenen in allen Ortsteilen funktionieren, findet jedes Jahr am 2. Samstag im Juni und am 2. Samstag im Dezember im Rheingau-Taunus-Kreis ein Sirenenprobealarm statt.

Der nächste Probealarm findet am 12. Dezember 2020 zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr statt. Es wird ein Heulton von einer Minute Dauer zu hören sein, der im Realfall für die Bevölkerung folgendes bedeutet:

  • Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten
  • Nachbarn verständigen
  • Kinder ins Haus holen

Kurze Zeit später ertönt ein Dauerton von einer Minute zur Entwarnung.

Aktuelle Fahrzeiten Hohensteiner Busje

Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen wird das Busje ab 30.11.2020 seinen Dienst auf folgende Zeiten reduzieren: 

Montag bis Freitag: 07:30 bis 20:00 Uhr
Samstag: 18:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag: 15:30 bis 20:00 Uhr

 Desweiteren wird das Busje an Weihnachten (24.12. bis 26.12.2020) und Silvester (31.12.2020 und 01.01.2021) nicht fahren.