Kindertagesstätten der Gemeinde Hohenstein bleiben geöffnet

Das Sturmtief Sabine ist im Anrollen. Da aktuell bekannt wurde, dass im gesamten Rheingau-Taunus-Kreis die Schulen geschlossen bleiben, hat auch die Gemeinde Hohenstein eine Bewertung der Lage vorgenommen. Die Kindertagesstätten bleiben morgen geöffnet. Gegebenenfalls kann es aufgrund der Aktuell noch nicht überschaubaren. personellen Situation, die sich uns erst mit Tagesanbruch darstellen wird, noch zu Anpassungen im Betrieb der Kindertagesstätten kommen. Und bitte beachten Sie, niemand ist verpflichtet sein Kind in die Kindertagesstätte zu bringen. Sicherheit geht vor!

Bürgerbeteiligung Mobilitätskonzept: Ihre Stimme zählt!

Wie stellen Sie sich die künftige Verkehrssituation im Kreisgebiet vor? Bis zum 29. Februar 2020 können Sie online zum Thema “Mobilität” abstimmen.

Der Mobilitätsmarkt wandelt sich grundlegend und in rasantem Tempo, so auch im Rheingau-Taunus-Kreis. Jeden Tag erscheinen neue Angebote, Services und Technologien, welche die Mobilität revolutionieren sollen. Wie sieht ein attraktiver ÖPNV aus Bus und Bahn zukünftig aus? Wie garantieren wir Mobilität in ländlichen Gebieten? Fragen, die nicht nur die Politik beschäftigen, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger. Um die Bevölkerung stärker miteinbeziehen zu können, wurde nun das Online-Portal www.zusammen-zukunft.de freigeschaltet und ermöglicht allen Menschen im Kreisgebiet, sich an ausgewählten Themen zu beteiligen. „Pilot-Thema des neuen Online-Portals und der Bürgerforen ist deshalb die Mobilität im Landkreis“, erläutert Landrat Frank Kilian. Der Kreis hat die Erstellung eines zukunftsfähigen Mobilitätskonzeptes in Auftrag gegeben. Die Basis dafür ist die Analyse des derzeitigen Mobilitätsangebotes. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können konkrete Hinweise zu Schwachstellen im Verkehrsnetz geben und Vorschläge für ein Leitbild und für Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation einbringen.

Das Portal ist ab sofort unter www.zusammen-zukunft.de freigeschaltet. Die Befragung zum Thema Mobilität ist bis zum 29. Februar 2020 online, die Antworten auf die Fragestellungen werden anschließend sofort ausgewertet und veröffentlicht. „Wir legen großen Wert auf die Meinung der Bürgerinnen und Bürger – so können wir miteinander mehr möglich machen“, so Landrat Frank Kilian. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich jetzt und bei zukünftigen Themen an den Online-Befragungen und Bürgerforen zu beteiligen.

Brand auf der Kläranlage in Hennethal

Auf der Kläranlage in Hennethal gab es heute Nacht einen Brand. Das Betriebsgebäude ist vollständig ausgebrannt. Derzeit sind wir mit der Abarbeitung von Alarmplänen und dem Aufbau eines Notbetriebes befasst. Auch die Kripo ist vor Ort.

Update: 22.12.2019
Es ist den Mitarbeitern des Bauhofes, der Abwasserbeseitigung und der Fachfirma Wilke gelungen, auf der Kläranlage in Hennethal ein Notbetrieb einzurichten. Dieser kann bis zur vollständigen Reparatur aufrecht gehalten werden. Der Bürgermeister dankt allen Beteiligten für die gute Arbeit und den Teamgeist. Ganz herzlichen Dank auch an die Feuerwehren aus Hennethal, Strinz-Margarethä, Breithardt und dem Aarbergener Ortsteil Kettenbach für die Hilfeleistung.

Gemeindeverwaltung geschlossen

Gemäß Beschluss des Gemeindevorstandes vom 25. September 2019 ist das Rathaus der Gemeinde Hohenstein in der Zeit vom 24. Dezember 2019 bis einschließlich 01. Januar 2020 geschlossen.

In dringenden Fällen (Notfällen) sind die Mitarbeiterin aus dem Bereich Friedhofsamt sowie ein Mitarbeiter des Bauhofes wie folgt telefonisch erreichbar:

Friedhofsamt:           Frau Barth, Telefon       06128-945300

Bauhof:                        Herr Guckes, Telefon    0160-3635061

Am 02. Januar 2020 stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Hohenstein wieder zu den gewohnten Sprechstunden im Rathaus zur Verfügung.

Selbstablesung der Wasserzählerstände zum 31.12.2019

Die Ablesekarten werden in der 51. KW versandt. Wir bitten Sie, die Wasseruhren mit Stichtag 31.12.2019 abzulesen und die abgelesenen Daten bis spätestens 16. Januar 2020 an die Gemeindeverwaltung zurück zu senden.

Der Abschnitt kann auch im Rathaus abgegeben werden. Sie können den Zählerstand auch gerne per Fax (06120/2940) oder email (steueramt@hohenstein-hessen.de) melden. Oder Sie nutzen unser Online Formular unter dem Menüpunkt “Aktuelles”.

Sollte uns der Zählerstand bis zum 16.01.2020 nicht vorliegen wird der Verbrauch geschätzt.

Sirenenprobealarm

Die Warnung der Bevölkerung in einem Ereignisfall, wie z. B. einem Großbrand oder einem Unfall ist von jeder Stadt oder Gemeinde zu gewährleisten.

Um jedem das Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung vor besonderen Gefahren“ vertraut zu machen und zu überprüfen, ob die Sirenen in allen Ortsteilen funktionieren, findet jedes Jahr am 2. Samstag im Juni und am 2. Samstag im Dezember im Rheingau-Taunus-Kreis ein Sirenenprobealarm statt. 

Der nächste Probealarm findet am 14. Dezember 2019 zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr statt. 

Es wird ein Heulton von einer Minute Dauer zu hören sein, der im Realfall für die Bevölkerung folgendes bedeutet:
-Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten
-Nachbarn verständigen
-Kinder ins Haus holen.

Kurze Zeit später ertönt ein Dauerton von einer Minute zur Entwarnung.

Eine symbolische Darstellung der unterschiedlichen Sirenensignale können Sie über den folgenden Link sehen:

Sirenensignale