Breithardt: Ampelregelung aktiv ab 23. August 2019

Wie angekündigt wird in dieser Woche aufgrund des Baufortschritts im 1. Bauabschnitt der Sanierung der Langgasse die Ampelregelung in der Glockengasse in Breithardt aktiv geschaltet. Die Ampelregelung wird notwendig, weil einerseits aufgrund der Bauarbeiten die Zufahrt von der Adolfstraße in die Langgasse nicht mehr gewährleistet ist, andererseits die  Umleitung durch die Glockengasse aufgrund zu geringer Fahrbahnbreite einen Begegnungsverkehr nicht zulässt. Die Ampelschaltung wird voraussichtlich drei Monate andauern. Bitte beachten Sie, dass während der Ampelschaltung auch das beschilderte Halteverbot in der Langgasse wirksam und vom Ordnungsamt überwacht wird. Parkplätze für die Geschäfte finden Sie am  Gemeindezentrum und am Rathaus.  Eventuell entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Sperrung der Grillplätze wieder aufgehoben!

Die Sperrung der Grillplätze im Gebiet der Gemeinde Hohenstein wird (bis auf Widerruf) mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Die Gemeinde Hohenstein behält sich vor, öffentliche Grillplätze im Fall des wiederholten Anstiegs der Waldbrandgefahr erneut zu sperren.

Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass das Rauchen im Wald zwischen dem 1. März und 31. Oktober grundsätzlich strikt untersagt ist.

Ihr Ordnungsamt

Grillplätze in Hohenstein gesperrt!

Wir teilen mit, dass vom Hess. Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Umweltministerium) aufgrund der anhaltend hohen Trockenheit eine erhöhte Warnstufe der Waldbrandgefahr ausgerufen hat.

Aufgrund der anhaltend trockenen Witterung sind die Grillplätze in Hohenstein bis auf weiteres gesperrt.

Bereits angemeldete Veranstaltungen für die Grillplätze müssen leider bis auf weiteres abgesagt werden!

Die Gefahr geht nicht nur vom Grillen aus, sondern auch von Lagerfeuern, offenem Licht und parkenden Fahrzeugen. Das Risiko für Wald- und Flächenbrände ist inzwischen so hoch, dass sich die Gemeinde zu diesem Schritt entschlossen hat.

Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass das Rauchen im Wald zwischen dem 1. März und  31. Oktober grundsätzlich und ohne besondere Verfügung der Behörden strikt untersagt ist.

Wer einen Waldbrand bemerkt, ist verpflichtet die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren. Dabei sollte möglichst genau der Ort des Brandes angegeben werden.

Hohenstein, den 18.07.2019
Ordnungsamt

Umweltministerium warnt vor hoher Waldbrandgefahr in hessischen Wäldern

Mittlere bis lokal sehr hohe Waldbrandgefahr in den folgenden Tagen

Angesichts des seit einigen Tagen heißen Wetters und ausbleibender Niederschläge warnt das Umweltministerium vor erhöhter Waldbrandgefahr. Mindestens bis zum Beginn der nächsten Woche besteht flächendeckend mittlere bis lokal sehr hohe Waldbrandgefahr. Ergiebige Niederschläge, die zur Entspannung der Situation führen könnten, sind nicht in Sicht.
Das Ministerium bittet alle Besucherinnen und Besucher der hessischen Wälder um Vorsicht und Aufmerksamkeit. Gerade auf Windwurfflächen und in den durch Borkenkäfer abgestorbenen Waldbeständen ist die Gefahr hoch, da hier viel trockenes Holz liegt. Gleiches gilt für die Waldrandbereiche, die durch erhöhte Sonneneinstrahlung und Wind stärker austrocknen.
Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird. Für die im Einzelfall erforderliche Schließung von Grillstellen in besonders brandgefährdeten Waldgebieten bzw. Waldrandbereichen wird um Verständnis gebeten.
Rauchen ist im Wald grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfene Zigarettenkippen aus. Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. PKWs dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.
Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren. Dabei kommt es auch auf eine präzise Ortsbeschreibung an, um die Feuerwehr gezielt zum Einsatzort zu führen (Rettungspunkte, allgemein bekannte Parkplätze oder ähnliches zur Beschreibung nutzen).
Seit Beginn des Jahres kam es zu etwa 40 Waldbränden mit einer Schadfläche von rund 10 Hektar. Im Vergleichsraum des Vorjahres waren es 25 Waldbrände mit einer Schadfläche von einem Hektar.

Felssicherung zwischen Aarbergen-Kettenbach und Hohenstein-Hennethal beginnt am 1. Juli

Die Gewährleistung der Verkehrssicherheit für die Verkehrsteilnehmer ist der Grund für die am 1. Juli beginnenden Arbeiten zur Felssicherung auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern an der Landesstraße 3031 zwischen der Ortslage Aarbergen-Kettenbach bis zur Einmündung der L 3032 sowie auf einer Länge von rund 2 Kilometern an der L 3032 zwischen der Einmündung der L 3031 und
der Ortslage Hohenstein-Hennethal. Abgeschlossen werden sollen die Arbeiten voraussichtlich Mitte August 2019. Die Kosten betragen
rund 800.000 €. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, laufen die beiden Maßnahmen bautechnisch parallel in den Sommerferien.

Die Verkehrsführung sieht vor, dass die Arbeiten an der L 3031 unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung ausgeführt werden. Die L 3032 muss voll gesperrt werden. Umgeleitet wird der Verkehr hier über Panrod.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de

Sperrung der Langgasse ab 11.6. (nicht schon ab 3.6.)

Heute fand ein Abstimmungsgespräch der Gemeinde Hohenstein mit der Straßenverkehrsbehörde, Hessen Mobil, dem Bauunternehmen Feickert und der Polizei statt. In diesem wurde vereinbart, die Vollsperrung der Langgasse im Bereich der Adolfstraße bis zur “Kurve im Kongo” erst mit tatsächlichem Beginn der Bauarbeiten am 11. Juni 2019 scharf zu schalten. Die vorbereitenden Baustelleneinrichtungsarbeiten werden ohne Beeinträchtigung des Straßenverkehrs erfolgen. Die Maßnahme fängt also gut an…

Mit der Gemeinde unterwegs – Landwirtschaft in Bürgerhand

Am Mittwoch, 05. Juni, findet unter dem Motto „Mit der Gemeinde unterwegs“ eine etwas andere Fahrt als sonst üblich statt. Sie führt nach Darmstadt ins Hofgut Oberfeld. Kennenlernen kann man dann eine Landwirtschaft AG, ein Bürgerunternehmen am Stadtrand von Darmstadt. Bürgerinnen und Bürger sind hier als Aktionäre beteiligt. Sie stellen die finanziellen Mittel für die Entwicklung des Hofes zur Verfügung und treffen dafür im Gegenzug auch die wichtigen Entscheidungen  . Auf diese Weise übernehmen sie Verantwortung – für Land, Tiere und Menschen. Die Aktionärinnen und Aktionäre stehen für je 10.000 qm Land, in dessen Ackerkrume sich 100 Tonnen Humus befinden, sowie für zwei Obstbäume und drei Saisongärten, zehn Hühner, ein Rind und zwei Gänse. Während einer 1-stündigen Führung wird Ihnen das Konzept erläutert. Außerdem werden die Gäste im Gesindehaus zu Kaffee und Kuchen empfangen. Sie können außerdem im Hofladen einkaufen und wenn Sie dann noch Zeit haben, lohnt es sich, den fußläufig gelegenen Park Rosenhöhe zu besuchen. Von Mai bis November blühen mehr als 10.000 Rosen, in über 200 Arten und Sorten. Daneben gibt es Stauden, Blumen und teilweise exotische Bäume.  – Hinweis: Für diesen Ausflug sollte man gut zu Fuß sein.  Um 17.45 Uhr führt die Fahrt dann weiter nach Flörsheim zum gemeinsamen Abendessen in das Restaurant „Zum Wilden Esel“.

Wann: Mittwoch, 05. Juni 2019

Abfahrtzeit: Ab den Hohensteiner Ortsteilen ca. 12.00 Uhr Die genauen Abfahrtzeiten in den einzelnen Ortsteilen werden wir Ihnen mit der Teilnehmerkarte zusenden.

Rückkunft: Rückkehr in Hohenstein bis ca. 22.00 Uhr

Fahrpreis: 31,00 € pro Person, inkl. Busfahrt, Führung, Gedeck Kaffee und Kuchen, Trinkgeld Busfahrer.

Der Fahrpreis ist auf das Konto der Gemeinde Hohenstein bei der Wiesbadener Volksbank IBAN DE4151 0900 0000 4102 2809 bis spätestens 17. Mai mit dem Hinweis „Hofgut“ zu überweisen.

Veranstalter und Anmeldung: Gemeinde Hohenstein, Jugend- und Seniorenreferat. Beate Heiler-Thomas, Telefon 06120/2924 (vormittags) oder per E-Mail: beate.heiler-thomas@hohenstein-hessen.de