B 54 – Burg Hohenstein: Felssicherung zwischen Burg Hohenstein und Adolfseck

Hessen Mobil führt an der Bundesstraße B 54 die Felssicherungsarbeiten südlich der K 694 bis Adolfseck fort 

Bauphase 1: Fortführung der Arbeiten bis Freitag, den 15.02.2019

Im Baustellenbereich bleibt die seit 07.01.2019 installilerte Ampel bis zum Ende der Bauphase 1, voraussichtlich bis Mitte Februar 2019, im Einsatz. Die Ausweisung einer Umleitungsstrecke für den Bearbeitungszeitraum der Bauphase 1 ist somit nicht notwendig. Bei der Ausführung der Arbeiten haben sich auf Grund der aktuellen Witterung Verzögerungen ergeben.

Bauphase 2: Felssicherungsarbeiten ab Montag, den 18.02.2019 unter Vollsperung 

Im Baubereich ist die Vollsperrung der B 54, südlich der K 694 bis Adolfseck, bis voraussichtlich Mitte März 2019 notwendig.

Bevor die Arbeiten zur Felssicherung beginnen können, bedarf es der vorbereitenden Bearbeitung des Felses. Darauf folgt die Installation der Schutznetze. Oberhalb der Netze werden Fangzäune aufgestellt, die den Streckenbereich zusätzlich vor Steinschlag schützen.

In diesem Zeitraum wird der Verkehr ab Bad Schwalbach über die Bundesstraße B 54 zunächst nach Taunusstein, dann über die L 3032 Wingsbach und Steckenroth, weiter über die L 3373 über Breithardt, dann über die L 3274 nach Burg Hohenstein geführt. Dieselbe Umleitungsstrecke ist in der Gegenrichtung in umgekehrter Reihenfolge ausgewiesen.

Weiterhin ist eine weiträumige Umleitungsstrecke für den Lkw-Verkehr eingerichtet. Diese führt von Bad Schwalbach über Taunusstein auf die B 417 in Fahrtrichtung Limburg, über die L 3031 in Fahrtrichtung Aarbergen-Kettenbach und dort zurück auf die B 54 in Fahrtrichtung Limburg. Dieselbe Umleitungsstrecke ist in der Gegenrichtung in umgekehrter Reihenfolge ausgewiesen.

Aufgrund der Baustelle kann die Linie 207 nicht mehr über Adolfseck verkehren, stattdessen muss immer der Weg über Born nach Breithardt genommen werden. Daher kommt es zu gewissen Einschränkungen. So kann an Werktagen die Linie 207 nur noch vereinzelt zwischen Burg Hohenstein und Breithardt fahren. Als Ersatz besteht die Möglichkeit an Werktagen (Montag bis Freitag) ersatzweise das Hohensteiner Bus´je kostenlos zu nutzen, wenn keine Fahrt der Linie 207 oder 247 verkehrt. Fahrgäste nach Adolfseck werden gebeten auf die Linie 208 auszuweichen.

Von der NAO-Schule in Bad Schwalbach gibt es Fahrten nach Breithardt, die dort Anschluss an die Linie 247 haben. Eine Wartezeitregelung ist eingerichtet worden. Schülerinnen und Schüler aus Adolfseck, die nach der 6. Stunde von der NAO-Schule nach Adolfseck fahren möchten, können mit der Linie 207 bis Bad Schwalbach Bahnhofsstraße fahren und dort in die Linie 208 nach Adolfseck umsteigen. Die Linie 208 fährt ca. 10 min nach Ankunft der Linie 207 ab der Bahnhofsstraße nach Adolfseck.

B 54 – Burg Hohenstein: Unterbrechung der Arbeiten zur Felssicherung am Felsentor ab 20.12.2018

Felssicherungsarbeiten zwischen Bad Schwalbach und Burg Hohenstein werden für die Feiertage unterbrochen.

Ab Montag, den 07.01.2019 führt Hessen Mobil an der Bundesstraße B 54 zwischen Bad Schwalbach und Burg Hohenstein die Felssicherungsarbeiten fort. Hierzu ist die halbseitige Sperrung der B 54 im Baubereich notwendig. Dabei kommt es im Baustellenbereich zum Einsatz einer Ampel.

Bevor die Arbeiten zur Felssicherung beginnen können, bedarf es der vorbereitenden Bearbeitung des Felses. Darauf folgt die Installation der Schutznetze. Oberhalb der Netze werden Fangzäune aufgestellt, die den Streckenbereich zusätzlich vor Steinschlag schützen.

Bauphase 1: Von 14.11.2018 bis voraussichtlich Ende Januar

Im Baustellenbereich kommt es ab 07.01.2019 bis zum Ende der Bauphase 1, voraussichtlich Ende Januar 2019, zum Einsatz einer Ampel. Die Ausweisung einer Umleitungsstrecke für den anstehenden Bearbeitungszeitraum der Bauphase 1 ist somit nicht notwendig.

Bauphase 2: Im Anschluss an die Bauphase 1

Über die Sperrung in der Bauphase 2 wird Hessen Mobil gesondert informieren.

Fahrzeiten des Hohensteiner Busje an Weihnachten und Silvester

An Weihnachten und Silvester fährt unser Bus´je wie folgt:

Erster Weihnachtsfeiertag (Dienstag):    
14:00 bis 02:00 Uhr

Zweiter Weihnachtsfeiertag (Mittwoch):
16:00 bis 24:00 Uhr

Silvesterabend (Montag):      
14:00 bis 02:00 Uhr

Neujahr (Dienstag):                                    
14:00 bis 24:00 Uhr

An Heiligabend fährt das Bus´je nicht.

         

Vorbestellungen können wie gewohnt entgegengenommen werden:
Bürgerbüro:                06120/29-0
Handy Bus´je:            0151/11655330

 

 

Schließung der Verwaltung zwischen den Jahren

Die Gemeindeverwaltung Hohenstein in der Zeit vom 24. Dezember 2018 bis einschließlich 01. Januar 2019 geschlossen.

In dringenden Fällen (Notfällen) sind die Mitarbeiterin aus dem Bereich Friedhofsamt sowie ein Mitarbeiter des Bauhofes wie folgt telefonisch erreichbar:

Friedhofsamt:  Frau Barth, Telefon 06128-945300
Bauhof: Herr Guckes, Telefon 0160-3635061

Am 02. Januar 2019 stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Hohenstein wieder zu den gewohnten Sprechstunden im Rathaus zur Verfügung.

Hohenstein, 06. Dezember 2018

Daniel Bauer
Bürgermeister

Warnung vor “falschen” Anrufern

Achtung!

Derzeit erreichen Hohensteiner Bürger Telefonanrufe von Personen die sich als Beauftragte der Gemeinde ausgeben um einen Termin zu vereinbaren. In diesem Termin wollen die vermeintlichen Besucher Vorschläge zum Einsparen von Steuern erläutern.

Diese Anrufe erfolgen NICHT im Auftrag der Gemeinde Hohenstein!

Update zur Vollsperrung auf der B54

Update zur Umleitungsstrecke

Folgende Vorschläge haben wir Hessen Mobil, bzw. der Straßenverkehrsbehörde heute unterbreitet:

– Einrichtung einer bedarfsweise geschalteten Fußgängerampel in der Schwalbacher Straße, um an dieser Stelle den Schulweg zu sichern.
– Einrichtung eines temporären, einseitigen Halteverbotes in der Langgasse, um gerade in Stoßzeiten den Verkehrsfluss zu gewährleisten.
– Ausstattung der “Vorfahrt achten Schilder” mit Signallampen, um auf die geänderte Verkehrsführung auch bei Dunkelheit noch besser hinzuweisen.
– Polizeiliche Überwachung fremdgeleiteten LKW-Verkehrs, soweit diese nicht als Zielverkehr Hohenstein hat
– Verbesserung der Beschilderung an neuralgischen Punkten entlang der Umleitungsstrecke.
– Wiederherstellung der gewohnten Verkehrsregelung in der Ecke Schwalbacher Straße / Lindenstraße in Breithardt.

Bisher steht eine Entscheidung seitens Hessen Mobil noch aus. Unsere Vorschläge werden geprüft. Wir werden morgen früh hoffentlich zu einer Entscheidung und zur schnellen Umsetzung kommen. Fahren Sie vorsichtig, nehmen Sie Rücksicht.

Maßnahmen in den übrigen Ortsteilen sind nicht vorgesehen, da die Umleitungsstrecke komplett durch Breithardt führt, bzw. die LKW Umleitungsstrecke um Hohenstein herumführt. (DB)

B54 erneut voll gesperrt, Umleitung über Breithardt

Wie uns von Hessen Mobil kurzfristig mitgeteilt wurde, wird die B54 ab Mittwoch, den 14. November 2018 bis voraussichtlich 20. Dezember 2018 voll gesperrt. Die Sperrung ist erforderlich, um dringende im Bereich des Felsentores durchzuführen. Die Sperrung erfolgt daher zwischen den Abfahrten nach Breithardt, die Umleitung des Pkw-Verkehrs erfolgt ebenfalls durch Breithardt. Der LKW-Verkehr wird großräumig umgeleitet.

Burg-Hohenstein Oberdorf bleibt uneingeschränkt anfahrbar. Der RTV teilt mit, dass es aufgrund der Sperrungen zu Behinderungen im Busverkehr kommen kann. Ein Ersatzfahrplan wurde erstellt. Die Gemeinde Hohenstein unterstützt den ÖPNV unter Einsatz des Hohensteiner Bus’je.