Burg Hohenstein vom 10.-14.8. geschlossen

Zur Restaurierung des Torturmes ist das Aufstellen eines Gerüstes notwendig, weswegen die Burg Hohenstein vom 10. – 14.8.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen werden muss.

Für den obengenannten Zeitraum ist daher der Zutritt nicht möglich. Sobald das Gerüst aufgestellt ist und die Verkehrswege gesichert sind ist der Zugang zur Burg wieder wie gewohnt möglich.

Vollsperrung K 700 zwischen B 54 und Hohenstein-Born Zeitraum: 17.7.2020 – 24.7.2020

Fahrbahnschäden und Baumfällarbeiten sind die Gründe für die Vollsperrung der K 700 zwischen der B 54 und Hohenstein-Born im Zeitraum vom 17.7.2020 bis 24.7.2020.

Die Verkehr in Fahrtrichtung Taunusstein und Bad Schwalbach wird über Taunusstein-Watzhahn umgeleitet. In Fahrtrichtung Hohenstein-Born wird der Verkehr über Taunusstein-Bleidenstadt und Taunusstein-Watzhahn geführt.

Nichtigkeit Bußgeldkatalog-VO

Die Ordnungsbehörde der Gemeinde Hohenstein bittet von Anfragen zur Teilnichtigkeit der Bußgeldkatalog-VO (BKatV) abzusehen.

Neue und laufende Verfahren werden von Amts wegen nach der zuvor geltenden BKatV bearbeitet.

Zum Umgang mit bereits rechtskräftigen Verfahren wird noch eine bundeseinheitliche Regelung erwartet.

Ablesung der Wasseruhren zum 30.06.2020 – Senkung der Mehrwertsteuer

Liebe Hohensteinerinnen und Hohensteiner,

der Deutsche Bundestag hat die zeitweise Senkung der Mehrwertsteuer in Deutschland beschlossen. Ab Mittwoch, den 01. Juli 2020 wird die Mehrwertsteuer von 19% auf 16 % gesenkt. Auch der verminderte Mehrwertsteuersatz wird von 7% auf 5 % gesenkt. Dies hat u. a. auch Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hohenstein. Im Bereich der Wasserversorgung zahlen Sie aktuell pro Kubikmeter Frischwasser 7% Mehrwertsteuer. Mit der zeitweisen Senkung dieses verminderten Mehrwertsteuersatzes kommt Ihnen auch eine Senkung des tatsächlich zu zahlenden Betrages  für Ihren Frischwasserbezug zu Gute. Es ist allerdings, um eine korrekte Abrechnung nachzuvollziehen wichtig, dass Sie uns den aktuellen Zählerstand zum 30. Juni 2020 bis spätestens zum 15. Juli zusenden. Sollten Sie mehrere Wasserzähler haben, teilen Sie uns bitte für alle Zähler den aktuellen Stand mit. Hierzu haben wir Ihnen eine aktuelle Ablesekarte mit Ihren Zählerdaten und den Objektbezeichnungen zukommen lassen, bzw. wird Sie diese in den nächsten Tagen noch erreichen. Gerne können Sie den Zählerstand mit Ihrer Objekt-GA-Nummer und der Zählernummer an steueramt@hohenstein-hessen.de oder per Fax an die Nummer 06120 /29-40 senden. Auf dieser website steht Ihnen auch unter dem Menüpunkt Aktuelles das entsprechende Formular zur Verfügung.

Es wird unterjährig keine Gebührenbescheide geben. In dem Gebührenbescheid werden Ihnen dann die jeweils gültigen Mehrwertsteuersätze (für das 1. Halbjahr 7%, für das 2. Halbjahr 5%) berechnet. Sollten Sie uns keine Zwischenablesungszählerstände zum 30. Juni 2020 zusenden, werden wir zum Jahresende eine Schätzung vornehmen.

Sofern Sie bereits einen Funkwasserzähler installiert haben, müssen Sie sich um nichts kümmern, die Gemeinde Hohenstein wird dafür Sorge tragen, dass die Funkwasserzähler rechtzeitig ausgelesen werden.

Daniel Bauer, Bürgermeister

Funklöcher werden weiter geschlossen

Im Oktober vergangenen Jahres haben wir Sie aufgerufen und Funklöcher zu melden. Wir starteten diesen Aufruf, um auch bei uns im ländlichen Raum überall eine gute Funknetzabdeckung zu gewährleisten. Vodafone hat bereits in der ersten Jahreshälfte 2020 einige Standorte für Masten gesichert und temporäre Anlagen aufgebaut. Nun zieht die Telekom nach.

Es gibt gute Nachrichten für die Teilnehmer an der Aktion „Wir jagen Funklöcher“: Die Telekom wird weitere 180 Bewerbungen in ihr Ausbauprogramm 2021/2022 aufnehmen und mit LTE versorgen – Hohenstein ist auch mit dabei. Gemeldet wurden schwerpunktmäßig Funklöcher in Steckenroth und Hennethal, denen es jetzt “an den Kragen gehen” wird. Für die Telekom und unsbesondere auch für den Bürgermeister der Gemeinde Hohenstein ist erfreulich, dass weitere Kommunen, die sich an dem Programm beteiligt haben, jetzt zum Zuge kommen werden. Eigentlich hätten es „nur“ 50 Gewinner werden sollen, aber wegen des großen Erfolgs und der riesigen Beteiligung in ganz Deutschland hat sich die Telekom entschieden jetzt sechsmal mehr Masten bauen zu wollen.

Sirenenprobealarm

Heute zwischen 12.00 und 12.15 Uhr findet in Hohenstein eine Sirenenprobe statt. Ein guter Grund, sich mal wieder mit den einschlägigen Alarmsignal vertraut zu machen.

Kita Wiedereröffnung

Die Gemeinde Hohenstein öffnet ihre Kindertagesstätten wieder für den eingeschränkten Regelbetrieb. Um die Eltern direkt zu informieren, haben wir einen Brief über die einschlägigen Verteilungskanäle an alle Eltern gesandt, der auch hier eingesehen und heruntergeladen werden kann.