Übersicht Hohensteiner Testangebote

Testpoint – Petra Hahner
Pfalzstraße 9
65329 Hohenstein
https://www.schnelltest-hohenstein.de

Öffnungszeiten
Montag:              16:30 – 18:30 Uhr
Dienstag:           16:00 -18:30 Uhr
Mittwoch:          16:30 -18:30 Uhr
Donnerstag:     16:00 -18:30 Uhr
Freitag                17:30 -18:30 Uhr
Samstag            17:30 -18:30 Uhr
Sonntag:            15:00 -18:30 Uhr

 

Atlan Diagnostics Centre
Langgasse 39 (Gemeindezentrum Hohenstein)
65329 Hohenstein
https://testzentrum-hohenstein.web.app

Öffnungszeiten
Montag:              07:00 – 19:00 Uhr
Dienstag:           07:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch:          07:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag:     07:00 – 19:00 Uhr
Freitag                07:00 – 19:00 Uhr
Samstag            08:00 – 20.00 Uhr
Sonntag:            10:00 –  14:00 Uhr
 
 
Coronatest-Hohenstein Test-World
Langgasse 99 (bei Fa. HK Umformtechnik)
65329 Hohenstein
https://coronatest-hohenstein.probatix.de/de/pick-slot
 
Öffnungszeiten
Montag:              07:00 – 20:00 Uhr
Dienstag:           07:00 – 20:00 Uhr
Mittwoch:          07:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag:     07:00 – 20:00 Uhr
Freitag                07:00 – 20:00 Uhr
Samstag            10:00 –  18.00 Uhr
Sonntag:            10:00 –  18:00 Uhr
 
Alle Zeiten und Angeben sind ohne Gewähr und können sich ändern. Bitte beachten Sie auch die jeweiligen Internetadressen
 
 

Weiteres Testangebot in Hohenstein-Breithardt

Zwischen den Jahren überschlagen sich die Angebote an neuen Testangeboten in Hohenstein. Die Gemeinde Hohenstein freut sich, dass in der Langgasse 99 auf dem Betriebsgelände der Fa. HK Umformtechnik ein weiteres Testangebot geschaffen wurde.  Die ausgedehnten Öffnungszeiten unter der Woche und auch am Wochenende sollten ausreichend Möglichkeiten bieten, sich testen zu lassen. Bitte beachten Sie die Homepage, über die Sie Ihren Termin ganz unkompliziert buchen können.

Coronatest-Hohenstein Test-World
Langgasse 99 (bei Fa. HK Umformtechnik)
65329 Hohenstein
https://coronatest-hohenstein.probatix.de/de/pick-slot
 
Öffnungszeiten
Montag:              07:00 – 20:00 Uhr
Dienstag:           07:00 – 20:00 Uhr
Mittwoch:          07:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag:     07:00 – 20:00 Uhr
Freitag                07:00 – 20:00 Uhr
Samstag            10:00 –  18.00 Uhr
Sonntag:            10:00 –  18:00 Uhr

Neues Testzentrum in Hohenstein

Im Gemeindezentrum in Hohenstein-Breithardt hat ein neues Corona-Testzentrum seine Pforten geöffnet. Gemeinsam mit der Gemeinde Hohenstein wurde das Angebot mit Blick auf die sich dynamisch entwickelnde Covid-19 Infektionslage kurzfristig aufgebaut. Dem Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreises wurden die zur Genehmigung des Testzentrums erforderlichen Unterlagen im Dezember vorgelegt und die Genehmigung am 27.12.2021 erteilt. Am 31.12.2021, also zu Silvester, wurde das Testzentrum bereits eröffnet. Die Gemeinde Hohenstein bedankt sich bei dem Leiter der Einrichtung, Herrn Atlan aus dem benachbarten Aarbergen für die schnelle Umsetzung noch zum Silvestertag. Um sich testen zu lassen ist eine vorherige Terminvereinbarung nicht notwendig, die Registrierung kann entweder vor Ort oder mittels vorheriger Anmeldung im Internet unter https://testzentrum-hohenstein.web.app/ erfolgen. Bitte halten Sie auch ein Ausweisdokument bereit. Das Testergebnis bekommen Sie dann entweder ausgedruckt oder per Email binnen 15 Minuten zugestellt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag 7-19 Uhr, Samstag von 8-20 Uhr, Sonntag von 10-14 Uhr und damit ideal, um sich beispielsweise direkt vor der Arbeit testen zu lassen. Bitte nehmen Sie die Testangebote der mittlerweile vielfältigen Teststellen zu Ihrem eigenen und dem Schutz Ihrer Lieben regelmäßig an.

 

Geschmückte Weihnachtsbäume im Wald

In den letzten Wochen kam es verstärkt im Hohensteiner Wald zu geschmückten Weihnachtsbäumen. Wir können es verstehen, wenn Sie den Tieren im Wald auch ein schönes Weihnachtsfest bescheren wollten. Leider birgt dies auch Gefahren für die Tiere und die Natur.

Rehe und andere Waldbewohner sehen den Schmuck als Futter an und können durch das verschlucken bzw. gerade durch Glasschmuck erhebliche Verletzungen erleiden.

Ebenso kommt es durch abfallenden Schmuck zu Verschmutzungen des Waldes die verhindert werden können.

Deshalb wurden alle gesichteten und geschmückten Bäume ausnahmslos abgeschmückt. Der Baumschmuck kann bei den jeweiligen Jagdpächtern abgeholt werden.

Rheingau-Taunus-Kreis übernimmt neue STIKO-Empfehlung zu Impfungen gegen SARS-CoV-2 ab sofort

 
Leiterin des Corona-Krisenstabs Liane Schmidt: Auffrischungsimpfungen bereits nach drei Monaten

„Der Rheingau-Taunus-Kreis übernimmt ab sofort die aktualisierte Empfehlung der Ständige Impfkommission (STIKO)“, betont die Leiterin des Corona-Krisenstabs in der Kreisverwaltung, Liane Schmidt und weiter: „Mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Klaus-Peter Willsch haben wir am Dienstag – sofort nach Bekanntgabe der STIKO-Empfehlung – deren Umsetzung in die Wege geleitet.“ Die STIKO sprach sich in ihrer am 21. Dezember 2021 veröffentlichten Empfehlung für Auffrischungsimpfungen – wegen der Omikron-Variante – nach mindestens drei statt bisher sechs Monaten aus. „In den Impfstationen des Kreises in Eltville und Taunusstein wird ab heute nach dieser Vorgabe geimpft“, so die Leiterin des Krisenstabs.
 
Die Empfehlung wurde angepasst, weil neue Erkenntnisse vorliegen, wonach zu einem möglichst guten Schutz vor der Omikron-Variante eine Auffrischungsimpfung notwendig ist. Die Grundimmunisierung alleine bewirkt bei dieser Variante nur einen sehr eingeschränkten Schutz. Es ist laut STIKO damit zu rechnen, dass Omikron das Infektionsgeschehen hierzulande „innerhalb kürzester Zeit“ bestimmen wird.
 
Die STIKO betont weiterhin, dass beide mRNA-Impfstoffe (Comirnaty und Spikevax) hinsichtlich ihrer Wirksamkeit völlig gleichwertig sind. Die STIKO-Empfehlung ist in dem Wortlaut auf der Homepage unter http://www.rki.de/…/COVI…/Impfempfehlung-Zusfassung.html nachzulesen
 

Ablesen der Wasseruhren zum 31.12.2021

Für die Berechnung des Wasserverbrauches 2021 bitten wir, wie in den vorangegangenen Jahren, um Ablesung des Zählerstandes der Wasseruhr.

Hierfür werden Ablesekarten an die Grundstückseigentümer versandt (Kalenderwoche 50), welche noch keine digitalen Funkzähler installiert haben. Diese Ablesekarten sind bis zum 10. Januar 2022 an die Gemeindeverwaltung zurück zu reichen. Die ausgefüllten Ablesekarten können Sie uns per Post, per Fax oder E-Mail zusenden oder in den Briefkasten des Rathauses einwerfen. Bitte geben Sie bei der Übermittlung per E-Mail unbedingt die Zählerdaten, die sich auf der Ablesekarte befinden, an. Die Übermittlung des Zählerstandes kann auch direkt über das Formular auf dieser Homepage erfolgen. In der Menüleiste finden Sie unter dem Punkt Aktuelles „Wasserzähler“, die Möglichkeit der Abgabe des Standes der Wasseruhr.

Bei Rückfragen können Sie sich bei Frau Hasselbach (06120/2931) und Frau Schmitt (06120-2941) wenden oder eine E-Mail an steueramt@hohenstein-hessen.de senden. Falls Sie uns einmal nicht erreichen, besprechen Sie bitte den Anrufbeantworter mit Name und Telefonnummer, wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück.

Abfallkalender 2022

Der neue Abfallkalender wurde vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft erstellt und wird an alle Haushalte in Hohenstein verteilt.

Im Abfallkalender finden Sie wie immer alle Leerungstermine für die Mülltonnen, Informationen zur Sperrmüll- und Elektrogroßgerätesammlung sowie alle wichtigen Telefonnummern zum Thema Abfallentsorgung und Beratung.

Auch 2022 hat sich der Abfuhrtag nicht geändert. Die Tonnen werden weiterhin freitags geleert, nur in Ausnahmefällen wie z.B. in Wochen mit Feiertagen wird die Leerung auf donnerstags oder samstags verlegt.

Mobiles impfen in Holzhausen

Liebe Hohensteinerinnen und Hohensteiner,

in einer Woche, am 10. Dezember 2021 wird in der Zeit von 13-19 Uhr das mobile Impfteam des Rheingau-Taunus-Kreises im Dorfgemeinschaftshaus Holzhausen über Aar einen Impftermin für alle ohne Anmeldung anbieten. Bitte beachten Sie dabei Folgendes:

Hier finden Sie die Formulare zum Download:

Formulare für Impfung mit mRNA-Impfstoff (BioNTech und Moderna)

Formulare für Impfung mit Vektor-Impfstoff (Johnson&Johnson)

Dieses können Sie selbstverständlich auch vor Ort erhalten und ausfüllen.

Wichtiger Hinweis zur Booster-Impfung laut Rheingau-Taunus-Kreis:
Biontech und Moderna = mindestens 6 Monate nach der Zweitimpfung
2 x AstraZeneca = mindestens 5 Monate nach Zweitimpfung
Johnson & Johnson = mindenstens 4 Wochen

Wir bitten um Beachtung, dass es wahrscheinlich einen sehr großen Andrang geben könnte und daher ein rechtzeitiges Kommen wichtig ist. Es besteht die Möglichkeit, dass vor Ort entschieden werden muss, die Schlange zu schließen. Alternativ besteht für Sie auch die Möglichkeit sich im temporären Impfzentrum des Rheingau-Taunus-Kreises an der Silberbachhalle in Taunusstein Wehen (ohne Termin) impfen zu lassen.

Bleiben Sie gesund

Daniel Bauer