Trauer um Bürgermeister Udo Scheliga

Wir sind alle geschockt, dass der Bürgermeister der Gemeinde Aarbergen, Udo Scheliga, heute morgen plötzlich und unerwartet verstorben ist. Wir trauern und bringen dies auch mit Trauerbeflaggung am Rathaus zum Ausdruck. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen. Lieber Udo Scheliga, wir vermissen Dich.

Pfarrer Weinberger verstorben

Dieses Wochenende erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Pfarrer Hans Christoph Weinberger verstorben ist. Wir erinnern uns an die vielen schönen Stunden, die zahlreichen herausragend recherchierten Aufsätze zu heimatlichen Themen und werden sein Andenken in Ehren halten.

Unser Aprilscherz: Braadert feiert weiter

Sie haben es natürlich bemerkt: Unsere Meldung der letzten Woche, dass Andreas Gabalier in diesem Jahr im Rahmen der „601 Jahre – Stadtrechte Breithardt – Feier“ ein Konzert in Braadert  gibt, war ein APRIL-SCHERZ. Viele werden jetzt enttäuscht sein. Sie hatten sich schon auf Andreas Gabalier gefreut. Er wird leider nicht nach Braadert kommen, geht aber in diesem Jahr auf große Stadiontournee. Wir konnten ihn leider auch nicht bewegen, auf unserm Sportplatz im Stadion an der Äbbelallee aufzutreten, da nicht genügend Tribünenplätze vorhanden sind.

So ein Fest-Jahr, wie wir es im letzten Jahr erleben durften, war einmalig und soll auch einmalig bleiben. Lediglich die beiden Wanderungen aus dem vergangenen Jahr werden sehr wahrscheinlich im Frühjahr / Sommer 2019 wieder durchgeführt. 

Das ORGA-Team hofft, dass Sie über den April-Scherz lachen konnten und wünscht viel Spaß bei allen Veranstaltungen in diesem Jahr.

Es wäre natürlich schön gewesen, in diesem Jahr wieder so ein Feier-Jahr zu erleben. Mal sehen, vielleicht wiederholen wir es in 2020.

Bus’je durch Vandalismus defekt

Leider musste das Hohensteiner Bus’je gestern Abend aufgrund der Beschädigung durch einen Fahrgast seinen Betrieb bis auf Weiteres einstellen. Die Seitentür wurde mutwillig aus der Verankerung gerissen. Wir bemühen uns um schnellstmögliche Reparatur bzw. Ersatz.

B 54 – Burg Hohenstein: Felssicherung zwischen Burg Hohenstein und Adolfseck

Hessen Mobil führt an der Bundesstraße B 54 die Felssicherungsarbeiten südlich der K 694 bis Adolfseck fort 

Bauphase 1: Fortführung der Arbeiten bis Freitag, den 15.02.2019

Im Baustellenbereich bleibt die seit 07.01.2019 installilerte Ampel bis zum Ende der Bauphase 1, voraussichtlich bis Mitte Februar 2019, im Einsatz. Die Ausweisung einer Umleitungsstrecke für den Bearbeitungszeitraum der Bauphase 1 ist somit nicht notwendig. Bei der Ausführung der Arbeiten haben sich auf Grund der aktuellen Witterung Verzögerungen ergeben.

Bauphase 2: Felssicherungsarbeiten ab Montag, den 18.02.2019 unter Vollsperung 

Im Baubereich ist die Vollsperrung der B 54, südlich der K 694 bis Adolfseck, bis voraussichtlich Mitte März 2019 notwendig.

Bevor die Arbeiten zur Felssicherung beginnen können, bedarf es der vorbereitenden Bearbeitung des Felses. Darauf folgt die Installation der Schutznetze. Oberhalb der Netze werden Fangzäune aufgestellt, die den Streckenbereich zusätzlich vor Steinschlag schützen.

In diesem Zeitraum wird der Verkehr ab Bad Schwalbach über die Bundesstraße B 54 zunächst nach Taunusstein, dann über die L 3032 Wingsbach und Steckenroth, weiter über die L 3373 über Breithardt, dann über die L 3274 nach Burg Hohenstein geführt. Dieselbe Umleitungsstrecke ist in der Gegenrichtung in umgekehrter Reihenfolge ausgewiesen.

Weiterhin ist eine weiträumige Umleitungsstrecke für den Lkw-Verkehr eingerichtet. Diese führt von Bad Schwalbach über Taunusstein auf die B 417 in Fahrtrichtung Limburg, über die L 3031 in Fahrtrichtung Aarbergen-Kettenbach und dort zurück auf die B 54 in Fahrtrichtung Limburg. Dieselbe Umleitungsstrecke ist in der Gegenrichtung in umgekehrter Reihenfolge ausgewiesen.

Aufgrund der Baustelle kann die Linie 207 nicht mehr über Adolfseck verkehren, stattdessen muss immer der Weg über Born nach Breithardt genommen werden. Daher kommt es zu gewissen Einschränkungen. So kann an Werktagen die Linie 207 nur noch vereinzelt zwischen Burg Hohenstein und Breithardt fahren. Als Ersatz besteht die Möglichkeit an Werktagen (Montag bis Freitag) ersatzweise das Hohensteiner Bus´je kostenlos zu nutzen, wenn keine Fahrt der Linie 207 oder 247 verkehrt. Fahrgäste nach Adolfseck werden gebeten auf die Linie 208 auszuweichen.

Von der NAO-Schule in Bad Schwalbach gibt es Fahrten nach Breithardt, die dort Anschluss an die Linie 247 haben. Eine Wartezeitregelung ist eingerichtet worden. Schülerinnen und Schüler aus Adolfseck, die nach der 6. Stunde von der NAO-Schule nach Adolfseck fahren möchten, können mit der Linie 207 bis Bad Schwalbach Bahnhofsstraße fahren und dort in die Linie 208 nach Adolfseck umsteigen. Die Linie 208 fährt ca. 10 min nach Ankunft der Linie 207 ab der Bahnhofsstraße nach Adolfseck.

B 54 – Burg Hohenstein: Unterbrechung der Arbeiten zur Felssicherung am Felsentor ab 20.12.2018

Felssicherungsarbeiten zwischen Bad Schwalbach und Burg Hohenstein werden für die Feiertage unterbrochen.

Ab Montag, den 07.01.2019 führt Hessen Mobil an der Bundesstraße B 54 zwischen Bad Schwalbach und Burg Hohenstein die Felssicherungsarbeiten fort. Hierzu ist die halbseitige Sperrung der B 54 im Baubereich notwendig. Dabei kommt es im Baustellenbereich zum Einsatz einer Ampel.

Bevor die Arbeiten zur Felssicherung beginnen können, bedarf es der vorbereitenden Bearbeitung des Felses. Darauf folgt die Installation der Schutznetze. Oberhalb der Netze werden Fangzäune aufgestellt, die den Streckenbereich zusätzlich vor Steinschlag schützen.

Bauphase 1: Von 14.11.2018 bis voraussichtlich Ende Januar

Im Baustellenbereich kommt es ab 07.01.2019 bis zum Ende der Bauphase 1, voraussichtlich Ende Januar 2019, zum Einsatz einer Ampel. Die Ausweisung einer Umleitungsstrecke für den anstehenden Bearbeitungszeitraum der Bauphase 1 ist somit nicht notwendig.

Bauphase 2: Im Anschluss an die Bauphase 1

Über die Sperrung in der Bauphase 2 wird Hessen Mobil gesondert informieren.

Fahrzeiten des Hohensteiner Busje an Weihnachten und Silvester

An Weihnachten und Silvester fährt unser Bus´je wie folgt:

Erster Weihnachtsfeiertag (Dienstag):    
14:00 bis 02:00 Uhr

Zweiter Weihnachtsfeiertag (Mittwoch):
16:00 bis 24:00 Uhr

Silvesterabend (Montag):      
14:00 bis 02:00 Uhr

Neujahr (Dienstag):                                    
14:00 bis 24:00 Uhr

An Heiligabend fährt das Bus´je nicht.

         

Vorbestellungen können wie gewohnt entgegengenommen werden:
Bürgerbüro:                06120/29-0
Handy Bus´je:            0151/11655330